Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Hochzeitsjournal Schwarzwald-Baar-Heuberg 2014

HOCHZEITSAUTO ODER KUTSCHE? 12 Egal, ob Sie sich für ein Hochzeitsauto oder eine romantische Kutsche entscheiden – das Ge- fährt sollte zu Ihnen und zum Stil Ihrer Hochzeit passen. Für unkonventionelle Brautleute gibt es Trikes, Pick-ups, alte Busse, Mini-Cooper oder Klassi- ker wie den VW-Käfer zu mieten, für alle, die einen gehobenen Stil leben und lieben, stehen Limousinen in kurzer oder langer Version zur Verfügung. Ein Cabrio ist, das passende Wetter vorausgesetzt, ein Traumwagen für jede Hochzeit. Be- gehrt ist auch nach wie vor die klassische Pferdekutsche. Fahrt ins Glück Zu beachten ist bei der Zeitplanung, dass ein blumengeschmücktes Auto nur relativ langsam fahren kann. Mit der Kutsche braucht man von Natur aus mehr Zeit. Ihr Vermieter kann Ihnen oft genauere Angaben zur gewünschten Strecke machen. Abgerechnet wird meist nach gefahrenen Kilometern (mit An- und Abfahrt) zuzüglich des Stundensatzes eines eventuellen Chauffeurs, bzw. Halbtages- oder Tagespauschalen. Fragen Sie einfach Ihren Vermieter. Ralf Kille Euro-Service Niedereschacher Straße 59 78083 Dauchingen Telefon 07720/62308 ralf.kille@t-online.de www.atkes.de Wählen Sie aus unserer Oldie-Flotte der Baujahre 1949 bis 1955 Ihr Wunschfahrzeug aus. Der Höhepunkt Ihrer Traumhochzeit: Im Oldtimer mit Chauffeur zum Standesamt oder zur Kirche. TIPP: • Vergewissern Sie sich, dass Sie in Ihrem Hochzeitsauto genug Platz haben, damit Ihr Kleid nicht knittert. • Die schönsten Fahrzeuge sind schnell vergriffen – also ein halbes Jahr im Voraus buchen! • Auf dem Weg zum Standesamt oder zur Kirche wird oft gehupt, um zu zeigen, dass ein frisch vermähltes Paar unterwegs ist. • Es ist üblich, dass die Braut als letztes eintrifft, deshalb sollte bei der Kirche oder beim Standesamt ein Parkplatz für das Hochzeitsauto reserviert werden. • Ein Aberglaube besagt, dass es Pech bringt, wenn der Bräutigam das Auto steuert. Überlassen Sie dies also lieber dem Chauffeur! Foto: Foto Hamma, Fridlingen

Seitenübersicht